Hier finden Sie Video-Podcasts rund um den Literaturherbst und die UNESCO City of Literature Heidelberg in all ihrer Vielfalt und Vielstimmigkeit. Verpassen Sie auch nicht unseren Literatur-Podcast und unsere Poetryfilme.



Der Literaturherbst Heidelberg im Porträt

Eine Produktion anlässlich des 4. Literaturherbst Heidelberg 2018

Der Literaturherbst Heidelberg: Das besondere Literaturfestival
Der Literaturherbst Heidelberg ist ein innovatives Literaturfestival, das Stadt, Autoren und Leser auf eine offene, kommunikative und kreative Art zusammenbringt. An vier Festivaltagen werden Bürgern und Besuchern Heidelbergs rund 30 Veranstaltungen geboten, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken.

Literatur findet Stadt: Die UNESCO City of Literature Heidelberg
Ein Gespräch mit Phillip Koban
(Stadt Heidelberg, Koordinationsteam UNESCO City of Literature Heidelberg).

Das LiZ Heidelberg: Ein Partner des Literaturherbst stellt sich vor
Das Literarische Zentrum Heidelberg (LiZ) am Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg (DAI).
Ein Gespräch mit Jutta Wagner, Leiterin des LiZ, und Jakob Köllhofer, Direktor des DAI Heidelberg.

Lesen erleben: Ein Plädoyer für die Literatur und ein neues Literatur-Erleben
Wir laden dazu ein, Literatur auch im digitalen Zeitalter immer wieder neu zu entdecken und sich für die phantastischen Botschaften der Literatur zu begeistern.





Poetryfilm: Ein „Liebeslied“ für unsere Literaturstadt Heidelberg

Eine Produktion anlässlich des 5. Literaturherbst Heidelberg 2019

„Wo mag meine Heimat sein“
Wir feiern unsere UNESCO City of Literature Heidelberg mit einem Poetryfilm und widmen ihr zum 5. Literaturherbst ein „Liebeslied“ (Hermann Hesse „Wo mag meine Heimat sein“).
Produktion: Veronika Haas




Literatur-Podcasts und Poetryfilme

Der Literaturherbst Heidelberg bietet regionalen Autoren über die Festivaltage hinaus eine besondere Plattform. In kurzen Poetryfilmen stellen wir ihre Texte vor. In unseren Literatur-Podcasts erfahren Sie mehr über die wunderbare Welt der Bücher in und um Heidelberg.
Mit unseren Literatur-Podcasts und Poetryfilmen soll längerfristig eine virtuelle, multimediale Bibliothek der »Literatur in Heidelberg« entstehen, die nicht nur Werke von regionalen Autoren präsentiert, sondern das gesamte literarische Leben in Heidelberg mit all seiner Vielfalt und Vielstimmigkeit porträtiert. Ältere oder druckfrische Bücher, namhafte Autoren und Nachwuchsschriftsteller, Porträts von kleineren wie größeren regionalen Verlagen, Büchereien und Buchhandlungen sollen hier ihren Platz finden.

Poetryfilm: Gedichte aus Heidelberg und der Rhein-Neckar-Region

Elisabeth Singh-Noack „Frieden“
Elisabeth Singh-Noacks Gedicht „Frieden“ ist eine poetische Insel der Stille. Die Autorin, geboren 1961 in Hamburg, interessierte sich schon früh für Sprache, Literatur, Theater, Philosophie und Natur und studierte Indologie. Sie lebte viele Jahre in Indien und Portugal, sowie an vielen verschiedenen Orten Deutschlands. Ihre Lyrik und Kurzprosa erscheint in Anthologien, Hörspiel, Lesungen und künstlerischen Projekten.

Poetryfilm: Gedichte aus Heidelberg und der Rhein-Neckar-Region

Heide-Marie Lauterer „Running against the wind“
Dr. Heide-Marie Lauterer ist 1952 in Heidelberg geboren. Studium der Germanistik und Geschichte; Gymnasiallehrerin, Historikerin. Nach zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen schreibt sie Reiterkrimis und Romane, ihr jüngster Roman „Das Bestsellerprojekt“ ist im Heidelberger Draupadi Verlag erschienen.

Literatur-Podcast: Bücher aus Heidelberg #1

„Der Knabe singts im Wunderhorn. Romantik heute“
200 Jahre nachdem die berühmte romantische Liedersammlung „Des Knaben Wunderhorn“ von Clemens Brentano und Achim von Arnim in Heidelberg erschienen ist, hat der Heidelberger Schriftsteller Michael Buselmeier eine neue und eine lesenswerte Anthologie herausgegeben.

Poetryfilm: Gedichte aus Heidelberg und der Rhein-Neckar-Region

Loma Eppendorf „Herbst am Teich“
Loma Eppendorfs Gedicht „Herbst am Teich“ stammt aus ihrem Lyrikband „Unter herbstlichen Sternen“ (Czernik-Verlag Edition L).
Loma Eppendorf, geboren 1919 in Hamburg, lebte seit 1954 in der Rhein-Neckar-Region. Sie starb im Jahr 2016. Ihre Lyrik und Texte sind unvergessen.

Literatur-Podcast: Bücher aus Heidelberg #2

„Mythos Heidelberg“. Ein Bürgerbuch
Ein Bürgerbuch in drei Bänden von Heidelbergern, nicht nur für Heidelberger. Herausgegeben von Michael Santak. Was hat es mit dem „Mythos Heidelberg“ auf sich? Ist er – über 200 Jahre nach der Heidelberger Romantik – noch immer lebendig oder ist er heute vielleicht nur noch ein Postkartenidyll? Diese Frage kann wohl niemand authentischer beantworten als Heidelberger selbst.

Poetryfilm: Gedichte aus Heidelberg und der Rhein-Neckar-Region

Jancu Sinca „Ein letzter Unterstand“
Jancu Sinca, geboren 1965 in Dresden, aufgewachsen in Berlin, 1996 Magister an der FU Berlin in den Fächern Germanistik und Philosophie, lebt seit 1999 als freier Autor in Neckarsteinach. 2008 erschien der Lyrikband „Das Kratzen auf dem Blatt“, 2012 die Kriminalnovelle „Das Ereignis“, 2016 der Lyrikband „Ein letzter Unterstand“, 2017 die Novelle „Der Untermieter“.





Besuchen Sie uns auch auf YouTube.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: