„Die Kunst? Was ich ohne sie wäre? Ich weiß es nicht. Doch mir graut – seh ich doch, was ohn sie Hundert‘ und Tausende sind!“

Ludwig van Beethoven




Kultur digital erleben!

Die Corona-Pandemie trifft die Kultur ins Mark. Kulturhäuser mussten ihre Pforten schließen, Veranstaltungen wurden abgesagt, zahlreiche freischaffende Künstler sind in ihrer Existenz bedroht. So lange die Corona-Pandemie nicht überwunden ist, wird die Situation für Kulturschaffende schwierig bleiben. Unterstützen Sie die Kultur, lassen Sie sich von dem bemerkenswerten Erfindungsreichtum von Künstlern und Kulturhäusern online begeistern.



Heidelbergs Kultur digital erleben

Das Kulturamt der Stadt Heidelberg hat eine Liste zusammengetragen, wo und wie wir Heidelbergs Kultur in Zeiten des Coronavirus digital erleben können. Einige Möglichkeiten – auch von Kooperationspartnern des Literaturherbst Heidelberg – möchten wir Ihnen überdies besonders ans Herz legen.


In der YouTube-Reihe Heidelberg_liest lesen regelmäßig Autor*innen der Heidelberger Literaturszene aus eigenen Werken live. Die Videos stehen auch nach dem Livestream weiter zur Verfügung.

Die Heidelberger Literaturtage 2020 fanden als Online-Festival statt. Podcasts, Gastbeiträge und archivierte Livestreams können Sie auf der Homepage nachträglich nochmals genießen.

Besuchen Sie das DAI Heidelberg auf seiner Homepage und dem YouTube-Kanal. Genießen Sie die vielfältigen virtuellen Veranstaltungen, die Ihnen im Rahmen von dai home angeboten werden.

Die GEDOK-Galerie öffnet jeden Tag „ein Türchen“ für Sie und überrascht Sie mit Kunstwerken und vielem mehr.

Tanzen Sie mit dem Theater und Orchester Heidelberg, lauschen Sie Musik aus dem kreativen Homeoffice oder lachen Sie mit dem Schauspieler Daniel Friedl über die „Rolle seines Lebens“. Unter dem Motto „Wir vermissen Sie auch“ können wir alle via YouTube wieder näher zusammenrücken.

Der Karlstorbahnhof Heidelberg hält ein umfassendes Online-Angebot für Sie bereit: mit „Stay Home Sesssions“ auf Facebook (jeden Sonntag), Shared Reading, Science Slam, Märchenstunde, Club Radio und vielem mehr!

Besuchen Sie das Kurpfälzische Museum Heidelberg – vor Ort und digital. Streifen Sie virtuell durch die Sammlung und erleben Sie mit den Film- und Hörbeiträgen aktuelle (Herkules) wie vergangene Ausstellung vom heimischen Sofa aus. Auch ein literarischer Spaziergang ist dabei: Erfahren Sie, welche Dichter die Reiselust nach Heidelberg trieb.

Und natürlich bleiben auch wir für Sie weiterhin online. Lesen Sie das multimediale Corona-Tagebuch von Heidelberger Autoren und Künstlern, sehen Sie Literaturpodcasts und unsere Poetryfilme zu Gedichten von Heidelberger Autoren. Begeistern Sie sich in der Galerie mit uns für die phantastischen Botschaften der Literatur.




Weitere Kulturtipps

#bthvn2020 | Der Beethoven-Musikfrachter
Im März, pünktlich zu Hölderlins Geburtstag, wäre der Beethoven-Musikfrachter in Heidelberg vor Anker gegangen. Gemeinsam mit der UNESCO City of Literature sollte eine große musikalisch-literarische Feier unserer Jubilare Beethoven und Hölderlin stattfinden. Online hat der BTHVN Musikfrachter nun ein wahres musikalisches Feuerwerk gegeben, das man auf YouTube weiterhin genießen kann.

#hölderlin2020 | Das Hölderlin-Jubiläum
Und auch in Heidelberg sind Autoren und Autorinnen online gegangen – mit selbstgeschriebenen Texten zu Friedrich Hölderlin oder Hölderlin-Neudichtungen. Auch auf unserer Literaturherbst-Homepage wird bald ein Video anlässlich des abgesagten Jubiläumswochendes zu sehen sein. Seid gespannt!







Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: